Bewusstseinstexte Dr. W.-J. Maurer

Glücklichsein ist eine Entscheidung

von Dr. Wolf-Jürgen Maurer

Wir sind als das Licht der Welt angeheuert, haben aber den Job noch nicht angenommen und jammern noch über die Dunkelheit.

Was das bedeutet???

x

Es geht dabei darum, so zu sein wie die Sonne.

x

Sie strahlt und scheint, Sie tut nichts anderes.

Sie urteilt nicht.

Sie plant nicht.

Sie greift nicht an.

Sie rechtfertigt sich nicht.

Das ist auch unsere Funktion: ein strahlender Stern zu sein.

x

Nur wer zufrieden, dankbar und in Frieden ist wird heilen.

Heilen bedeutet glücklich machen.

Um glücklich und gelassen in Frieden zu sein, braucht sich nichts zu verändern,

nichts in der Außenwelt umgestaltet und mühsam strampelnd gemacht und erreicht werden.

Wer sucht ist noch im Mangel.

x

Ich könnte Millionen Jahre meine Beschwerden-, Ärger- und Kummer-Listen aufschreiben und ebensolche Schadensersatz-und Wiedergutmachungslisten erstellen.

Das bringt nichts und macht mich immer unglücklicher.

Mein Glück vertage ich dabei auf den Sankt-Nimmerleins-Tag.

x

Warum nicht gleich heute die Vergangenheit gehen lassen?

Wirklich loslassen.

x

Dann könnte ich neu geboren werden, und brandneu sein.

In diesem selben Augenblick wäre dann auch die Welt um mich herum eine andere- und brandneu.

Das ist der einzige Weg wirklich erfüllend zu leben:

mit den Augen eines Kindes jeden Tag neu sehen zu lernen ohne Bezug zu meinen Geschichten der erzählten Vergangenheit.

Ganz im gegenwärtigen Moment zu leben und offen bleiben für alles und staunend über alles, was sich mir heute offenbart und ich erleben darf.

Damit ich Glücklichsein kann, wird nichts Magisches im Außen passieren.

Niemand kann und muss dafür etwas tun.

ICH MUSS MICH DAZU ENTSCHEIDEN:

Sie wählen die Zeit, wann Sie die Entscheidung treffen, glücklich zu sein.

Weil Sie früher oder später- warum später??- es müde und leid sind, eine bedeutungslose Sinn-entleerte und von positiven Gefühlen verarmte Existenz zu führen, die trotz aller Sorgen und Ängste nirgendwo hinführt- auf jeden Fall nicht in Ihr Herz und auch nicht zurück zu einem Dasein voller Liebe und wirklicher Lebendigkeit.

Sie müssen wählen und entscheiden.

So einfach ist das.

Sie können dies heute tun, genau hier, genau jetzt.

Kein Warten mehr darauf, dass sich die äußeren Umstände ändern.

Kein Warten mehr auf den richtigen Job, die richtige Beziehung, den perfekten Partner, Anerkennung Ihres Vorgesetzten, Besserung Ihrer Symptome, besseres Wetter, den Weltfrieden, mehr Zeit, mehr Geld etc. etc. etc.

Plötzlich sagen Sie:

GENUG IST GENUG.

GENUG GELITTEN.

Ich beginne heute.

Ich werde hell strahlen und glücklich und zufrieden sein, weil ich es müde bin, mich niedergeschlagen und elend zu fühlen.

Der Neubeginn ist so einfach:

Sie sind es leid und müde, elend und müde zu sein.

Sie finden, daß Ihre alten Geschichten Sie langweilen und daß noch längeres Klagen, Jammern und Selbstmitleid ziemlich lächerlich wären.

Sie sagen sich:

GENUG IST GENUG.

Ich bin fertig damit, mich selbst anzugreifen und fertig zu machen.

Fertig damit, mich mit Selbsthass zu quälen.

Fertig damit, mich selbst zu vergewaltigen und zu missbrauchen.

Ich beginne jetzt gleich damit, ein klein wenig netter und freundlicher zu mir selbst zu sein.

Aber vielleicht wissen Sie ja gar nicht (mehr), wie glücklich sein geht???

Dabei ist Glücklichsein wie ein Jobangebot.

Jemand hat Ihnen den Job mit einer neuen Stellenbeschreibung gegeben und Ihnen diese Funktion (glücklich zu sein) zugetraut.

Sie haben bei einem neuen Chef angeheuert.

Dieser Boss will, dass Sie in Ihre neue Stelle hineinwachsen, um immer mehr glücklich und Sie selbst zu sein.

Ein glücklicher Repräsentant seiner Firma zu werden und als Botschafter von Liebe, Glücklichsein und Dankbarkeit wirklich hilfreich für Andere zu sein, die noch in der Dunkelheit da draußen herumtappen.

Sie können es lernen.

Sie können ein Mitarbeiter des Lebens und der Liebe und ein Lehrer des Glücks zu sein.

Sie können als Stellenneuling von anderen Menschen lernen, die schon länger im Glücksgeschäft sind, sie können sie auch um Hilfe fragen – aber sicher nichts von denen lernen, welche selbst nicht zufrieden, glücklich und dankbar sind.

Und Sie können Ihr Herz fragen, was es Ihnen rät und was Ihr Herz zum Singen bringen würde.

Sie können in die Stille hinter Ihren Gedanken meditativ oder betend eintauchen und im gegenwärtigen Moment direkt erleben und erfahren, wie es sich anfühlt, in Frieden und glücklich zu sein.

Der erste Grundsatz bei Ihrem neuen Glücksprojekt lautet:

Ich erlaube allem so zu sein wie es jetzt ist.

Ich mach nicht meine eigenen Pläne, wie die Welt sich verändern müsste, damit ich zufrieden bin.

Ich erkenne, solange ich mit meinem kleinen Angst-Ich, dem Ego, identifiziert bin, gar nicht, was wirklich meinem Besten dient.

Viele meiner Ziele und was ich meine zu brauchen als Bedingung zum Glücklichsein, widersprechen sich sogar, wenn ich ehrlich bin und genau hinschaue.

Sorgen machen und Ärgern bringen mich dem Geist des Todes näher und nicht dem Geist wahren Lebens.

Ich muss mich entscheiden und darf wählen:

Will ich rechthaben oder glücklich sein?

Wenn ich meine urteilenden Angriffsgedanken aufgebe, meine bewertenden Kategorisierungen gut/schlecht, richtig/falsch, mag ich/will ich nicht, dann komme ich in die Gegenwart und in die achtsame Akzeptanz und die liebevolle Umarmung des gegenwärtigen Momentes- der einzigen Zeit, die wirklich existiert.

Im Einlassen auf den jetzigen Moment unter Loslassen von Gedanken an Vergangenheit und Zukunft kann das urteilende Ego nicht überleben.

Das Ego ist die Summe meiner falschen unwahren Gedanken und konditionierten Kernüberzeugungen und als solches auch nur eine Illusion, die mich davon zu überzeugen versucht, dass es mir den äußeren Weg zum Glück zeigen kann, wenn ich seinem Rat, der Stimme der Angst folge.

Doch wenn ich ihm wie der Esel der vorgehaltenen Möhre folge, erkenne ich, daß ich zwar das Glück in der Welt verzweifelt suche, aber nie dauerhaft fündig werde.

Nur das Ego mit seinen unwahren Gedanken steht meinem Glücklichsein im Weg.

Erst durch meine achtsame Geistesänderung mit Hinwendung zu dem gesunden Geist meines höheren Selbstes, in der Stille jenseits und im Raum zwischen den lauten Egogedanken, kann sich auch an den Umständen meines Lebens wirklich etwas ändern.

Ich lasse mein kleines Ich los und vertraue mich einer höheren Intelligenz an, die es gut mit mir meint.

Ich lass los.

Ich lasse zu.

Ich schreibe dem Leben nichts mehr vor.

Das Leben muss nicht nach meiner Nase und meinem Eigen-Willen laufen.

Ich bin der vom Leben Befragte und will allem, was das Leben mir heute zeigt, mit offenem Herzen und Liebe antworten.

Was würde die Liebe jetzt tun zum höheren Wohl und Besten aller?

Mein Boss wird mich mit der inneren Stimme für die Liebe führen.

Sein Wille geschehe.

Ihn bitte ich um Führung.

Ich vertraue mich der höheren Intelligenz eines größeren Bewusstseins an, das es gut mit mir meint und meine Quelle ist.

Ich lasse geschehen und bin damit in Frieden- ich entscheide, mich nicht zu sorgen und zu ärgern, lasse mein Nein los und übe mich in Dankbarkeit.

Dankbarkeit oder Sorgen und Ärger sind nicht kompatibel.

Nur eines von beiden kann in meinem Geist sein.

Ich kann alle Gefühle achtsam willkommen heißen und bejahend fühlen- dann fließen sie durch mich hindurch und ich blockiere sie in ihrem Energiefluss nicht und halte sie nicht in meinem Körper fest, was zu Krankheit führen muss.

Ich erkenne meine urteilenden Gedanken und meine Neins, mit denen ich diese Gefühle selbst erzeugt habe und wähle neu:

Ich entscheide mich, stattdessen Frieden zu sehen sowie diese Gedanken loszulassen und glücklich zu sein.

Gnade ist die Akzeptanz der allumfassenden Liebe in einer Welt scheinbaren Hasses und der Angst.

Glücklich sein, als Kind der Liebe in Gnade leben und dankbar meine Segnungen zu zählen ist mein Sinn und Zweck und meine Aufgabe, die ich annehmen möchte:

Ich bin das Licht der Welt.

Ich lasse meine Ängste und Schuldgedanken los und wähle ein Leben als staunender Beobachter des ungeplanten Abenteuers des Lebens im Jetzt eines jeden neuen Tages.

Ich lasse mich von der Liebe meines Herzens und nicht mehr von der Angst meines Kopfes und konditionierten Verstandes leiten.

Ich darf ich selbst sein und mich ausprobieren.

Ich darf etwas riskieren um Sinnvolles und Großes zu wagen.

Ein Schiff ist am sichersten im Hafen, aber dafür wurde es nicht erdacht und gebaut.

Wir alle sind ausnahmslos ein genialer Gedanke unseres Schöpfers, des Lebens und der Liebe Selbst.

Ich brauche mich nicht ändern, ich darf ganz ich selbst sein- so wie ich bin, bin ich recht.

Ich höre auf die Stimme meines Herzens als innere Führung, die mich wissen lässt, zu wem ich gehen, was ich tun und was ich sagen soll, und zu wem.

Und ebenso, wenn es Zeit ist, Menschen und Situationen zu verlassen, wenn Sie mir nicht gut tun.

Kampf ist unnötig.

Wogegen ich Widerstand leiste, bleibt bestehen.

Ich muss mich nicht länger selbst kreuzigen.

Ich darf leben und mich freuen- in Freiheit von den Umständen.

Frieden. Freude. Fülle und Freiheit.

Diese wähle ich als Grundausrichtung und erfahre sie zugleich auch als die Früchte meiner Geistesänderung.

Ich stelle mich nicht länger selbst ruhig mit Essen und Alkohol und anderen Suchtmitteln, die das Loch füllen sollen, wo der Geist der Liebe und die Verbundenheit mit dem Geist der Liebe und Quelle des Lebens selbst sein sollte.

Ich höre auf, mich ruhig zu stellen.

Ich höre auf mich selbst zu mißbrauchen und erlaube der universalen Liebe in mich einzuströmen, die mich erhält.

Ich lasse alle Angriffsgedanken los, beginne mich selbst liebevoll zu behandeln-und erfahre: ich bin geheilt.

Ich versuche nicht mehr, Ereignisse und Situationen zu manipulieren, damit alles nach meinem Willen läuft.

Ich lasse alles exakt genau so sein, wie es ist, trete mit meinem angstgetriebenen kleinen Ich beiseite und lass mir zeigen, wie ich reagieren soll zum höheren Wohl aller Beteiligten.

Ich lasse mich vertrauensvoll von meiner inneren Führung leiten, so daß der Wille meines Bosses, der universalen Liebe, verwirklicht wird.

Sein Plan, nicht meiner.

Dabei ruhe ich geistig in seinem Frieden und in seiner Sicherheit.

Wenn ich mich aufrege, komme ich rasch wieder zu Sinnen.

Ich erinnere die Wahrheit, dass ich eine Aufgabe zu erfüllen habe:

Ich bin nur hier, um wirklich hilfreich zu sein.

Dann fühle ich Freude und sehe die Welt mit anderen Augen.

Ich fühle unendliche Dankbarkeit und bin glücklich, wenn immer ich in den gegenwärtigen Moment komme und mich daran erinnere, dass dieser Augenblick alles ist, was es gibt.

Ich erinnere mich, dass ich vollkommen bin, wie ich als Kind der Liebe erschaffen wurde:

Ich habe alles, was ich brauche.

Es gibt keinen Mangel.

Ich bin dankbar.

Ich glaube daran, daß sich ein neuer Moment nur dann ereignen kann, wenn ich die Vollkommenheit des gerade gegenwärtigen Augenblickes vollkommen akzeptiert habe, ohne die Umstände anders zu wünschen.

Denn dies wäre Ausdruck von Mangeldenken, daß ich in einer anderen Situation glücklicher wäre.

Aber dies ist nicht wahr.

Alles was ich suche (Frieden, Sicherheit, Liebe , Sinnfülle und Glück), ist genau hier für mich zu finden, an diesem heutigen Tag.

Ich sehe alles als Geschenk.

Alles dient zu meinem Besten, auch wenn ich es jetzt noch nicht verstehe.

Ich erinnere mich, dass ich ein unschuldiges Kind der Liebe und mein Wesen Glücklichsein ist.

Ich bin frei.

Ich bin nicht länger abhängig von äußeren Dingen für meinen eigenen Komfort.

Statt Sorgen zähle ich meine Segnungen.

Ich wähle Liebe statt Angst.

Ich erlebe die Verbundenheit mit allem was ist.

Ich liebe mich und mein Leben und alles was ist.

Meine Mission ist glücklichsein.

Und den Frieden und erfahrene Liebe, wenn ich mich selber loslasse, weiterzugeben und auszudehnen.

Ich entscheide mich, glücklich zu sein-Jetzt.

Dies wünscht Ihnen von Herzen,

Wolf Maurer

GOOD MORNING MEDITATION MUSIC:

(Video) So wirst du all deine Probleme los – Eckhart Tolle:

Eckhart Tolle – Geführte Meditation mit Entspannungsmusik:

Weiterführende Hörbücher zum Thema aus der Reihe „Psychosomatik Scheidegg“ von Dr. Maurer unter www.anima-mea.org:

PSS 19, Lass los, was dich unglücklich macht… und lebe!

PSS 18, Gelassenheit entwickeln-Lebensfreude und Zufriedenheit entdecken

PSS 24, Lebenskunst – das Gute leben

PSS 17, Glücksimpulse – Zufriedenheit und Wohlbefinden verbessern

PSS 23, Fragen, die Sinn stiften…und Ihre Welt verändern

PSS 7, Selbstwertschätzung-Freundschaft mit sich selbst schliessen

>>>PSYCHOSOMATIK SCHEIDEGG 1-27 (Gesamtübersicht)<<<

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.