Bewusstseinstexte Dr. W.-J. Maurer

Es geschieht Dir nach deinem Glauben

von Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

 

Hast Du Deine Erkrankung schon mal als ganz persönlichen Notausgang aus der gesellschaftlichen Lieblosigkeit und/oder deinem eigenen lieblosen Umgang mit Dir selbst betrachtet?

Wieviel lieblose verbale oder nonverbale Kritik und Zurückweisung und sogar Liebesentzug ein Kind in seinen ersten Lebensjahren erfährt – und das sind wahrscheinlich mehrere hundert Mal pro Tag in westlichen Gesellschaften-, brennt sich diese Botschaft in den neuronalen Verschaltungen des kindlichen Gehirns fest ein. Es bildet sich unbewusst ein Glaubenssatz, eine kindliche Grundüberzeugung, „so wie ich bin, bin ich nicht okay, ich bin nicht liebenswert und nicht gut genug“. Dies hat immense bleibende Auswirkungen auf sein Selbstkonzept, das Bild das das Kind von sich entwickelt und an das es meist bis ins Erwachsenenalter automatisch fest hält, falls es keine korrigierenden emotionalen Beziehungserfahrungen macht. Und da diese Glaubenssätze den Lebenskurs unbewusst steuern, wird der Mensch kaum spontan neue Erfahrungen sammeln, da er aus Angst vor Kritik und Zurückweisung immer mehr Situationen vermeidet oder an und für sich positive Erlebnisse im Sinne seiner negativen Glaubenssätze umdeutet, so dass seine Erfahrungen weiterhin seinem negativen Selbstbild entsprechen. So bleibt der Mensch in einer selbsterfüllenden Prophezeiung und einem destruktiven Teufelskreislauf gefangen. Sein Kerker ist er selbst. Die Gitterstäbe seines Gefängnisses sind die eigenen schamerzeugenden Gedanken und Selbstbewertungen, die ihn begrenzen und gefangen halten. Auch wenn die früheren Kerkermeister gar nicht mehr leben.

Frage Dich einmal, woher weißt Du eigentlich so genau, wer Du bist, wie Du bist und was Du kannst? Alles, was Du heute bist, spiegelt nicht wider, wer Du wirklich bist, sondern was Du über Dich glaubst. Die Person mit den stärksten Vorurteilen Dir gegenüber, bist Du selbst ! Du erlebst Deine Möglichkeiten und Grenzen, weil Du nichts Anderes von Dir erwartest.

Die Befreiung ist so schlicht wie sie klingt: Eine bewusste Neuentscheidung und Neuwahl. Das bewusste Ja zu Dir und Deinem Leben: Öffne Dein Herz, atme tief und lass Dich so sein, wie Du jetzt in diesem Moment gerade bist.

Wenn Du glücklicher leben möchtest, gestatte Dir ein weiteres, größeres und schöneres Selbstbild. Verändert sich Dein Verständnis von Dir, verändert sich Deine gesamte Wirklichkeit. Entscheide Dich einfach, keine begrenzenden und urteilenden Gedanken mehr über Dich zu akzeptieren.

Die Heilung besteht eben nicht in einem Überwinden der Krankheit durch einen erfolgreichen Selbstverbesserungskampf gegen die eigene Schwäche oder Sucht, sondern paradoxerweise im Seinlassen von dem, was ist, war und eventuell sein wird. Heilwerden vollzieht sich nämlich von selbst, infolge Deiner ganzheitlichen Bewusstwerdung bei den tagtäglichen Gefühlen, Gedanken und Entscheidungen. Es geschieht, indem Du einfach Dein Herz für Dich pochen lässt, Dich lieb hast und entspannst- egal, was passiert- um Dich herum, in Deinem Körper, in Deinem Fühlen, in Deiner Denkfabrik. In jeder Alltagssituation, bei jedem negativen herabziehenden oder grollenden Gedanken über Dich und Andere, bei jedem unangenehmem Gefühl, und vor allem nach jedem Rückfall und vermeintlichem Versagen: Hab Dich so lieb, wie Du gerade bist, entlasse dich aus Deinem Anspruch…und du bist frei! Dieses Freisein-hier und jetzt-ist wie ein zweiter Urknall in Dir, der ein expandierendes Universum der Entspannung über alles ausbreitet…Deine Neugeburt!

In Dir gibt es schlummernde Schätze, die du nicht lebst – ein riesiges brachliegendes Potential. Es ist aber niemanden damit gedient, wenn Du Dich klein machst und weigerst zu leuchten und zu strahlen. Entfalte Dein Potential und lass Dein Licht strahlen, indem Du Dir gestattest, ab jetzt freier, großzügiger und liebevoller über Dich zu denken. Und hör auf, Dich an Deiner Vergangenheit zu orientieren. Deine Vergangenheit sagt nichts über Deine mögliche Zukunft aus, es sei denn, Du gibst ihr Recht.

Denke immer daran: Deine Glaubenssätze aus der Kindheit bestimmen automatisch Deine Gedanken. Deine Gedanken werden zu Gefühlen. Deine Gedanken werden zu Handlungen. Deine Gedanken werden Deine Wirklichkeit. Alles beginnt damit, dass Du Dir erlaubst, frei und groß über Dich zu denken.

Diese persönliche Evolution basiert also auf mutigen Neuwahlen in Deinem Oberstübchen: Das bewusste Hinterfragen und Verabschieden der krankmachenden Glaubenssätze, Wertmaßstäbe und Normen, besonders der unbewusst-allmächtigen Überlebensprogramme aus der Kindheit und des Werturteilens an sich. “Liebe und Wertschätzung nur für Leistung!“ ist das Hauptfolterinstrument, mit dem wir uns knechten und von uns selbst entfremden (lassen). Die heilende Praxis liegt in der Achtsamkeit für das Leben in unserem Körper und unserem Gefühl-jetzt, genau in diesem Moment!

Wenn Du Dich auf Deinem Lebensweg verirrt hast, geht die Freude verloren. Wenn Du wieder auf Deinen Weg zurückfindest, kehrt sie zurück. Orientier Dich an Deiner Freude als Gradmesser, was für Dich persönlich stimmig ist. Vertrau nicht Deinem Kopf, denn der weiß eher, was andere von Dir erwarten. Mach abends vor dem Einschlafen ein Freudetagebuch, und komm Dir damit allmählich auf die Schliche, was wirklich Dein Ding ist und was Dir gut tut und Deine Seele nährt.

Frage Dich nicht, wer war ich bis heute? Frage Dich vielmehr, wer möchte ich heute sein? Was möchte heute durch mich geboren werden, welche Kraft möchte durch mich in die Welt? Wie viel Liebe habe ich zu geben? Was würde ich heute noch tun, wenn ich keine Angst vor Fehlern hätte?

Erlaube Dir heute, die freieste und schönste Version Deines Selbst schriftlich zu formulieren und entwerfe ein kraftvolles Bild von Dir. Nicht was andere von Dir denken ist gefährlich für dich, sondern was Du über dich denkst bestimmt Dein Leben und Dein Glück. Denk immer daran, wer sich schlecht, ängstlich, begrenzt und klein denken kann, der kann sich auch groß denken. Schreib einen Brief an dein Wunsch-Zukunfts-Ich, in dem Du beschreibst wo und wie es lebt, und lass Dich von ihm beraten: welche gegenwärtigen Entscheidungen bringen Dich Deinem Wunsch-Ich näher, und welche entfernen Dich davon und bringen Dich eher der Horrorversion Deines Ichs näher?

Denk immer daran, das ist Dein kostbares Leben. Niemand hat das Recht, Dich zu begrenzen oder als Erwachsener über Dich zu bestimmen. Gib auch den Personen aus Deiner Vergangenheit nicht weiter die Macht dazu, indem Du dich an von ihnen übernommenen Glaubenssätzen festklammerst, die Dich in der gewohnten Hölle festhalten. Wer soll groß und liebevoll von Dir denken, wenn Du es nicht tust. Löse heute die unsichtbare Bremse in Deinem Geist, überrasche Dich selbst und dann lass behutsam neue Handlungen folgen.

Verstoße jeden Tag bewusst gegen hemmende nicht mehr hilfreiche Glaubenssätze und handele bewusst dagegen und stell dich deinen Ängsten! Verlass Deine alten Rillen! Probier Dich aus, wage etwas Neues, komm aus Deiner Komfortzone heraus in kleinen Schritten, riskiere jeden Tag etwas! Du kannst es, wenn Du es Dir gestattest. Da steckt noch so viel mehr in Dir. Du bis nicht am Ende, sondern immer am Anfang.

 

Schau Dir das beeindruckende und motivierende Video von Nick Vujicic an

“Jenseits meiner Begrenzungen – ICH LIEBE MEIN LEBEN“

 

 

 

Niemals Aufgeben! Es gibt für jeden von uns in jeder Lebenslage eine Sinnmöglichkeit zu entdecken!

Das wünscht,

Dr. W.-J. Maurer

 

Weiterführende Hörbücher zum Thema:

PSS 2, 7, 10, 15, 18, 19, 21, 23, 25, 27

PSS_FLYER_vorne-1
Kommentare

seven + three =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.