Bewusstseinstexte Dr. W.-J. Maurer

Erinnerung ans Glücklichsein

 

von Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

Wie viele Menschen sind die meiste Zeit unglücklich, mürrisch, missmutig, gelangweilt und lehnen schmollend an der Wand und warten bis ihr Leben endlich beginnt?

Sie fühlen sich als Opfer der Umstände und ziehen andere Menschen mit dieser niederschwingenden Energie runter.

Dabei ist Glück eine Entscheidung, sich nicht von den Umständen und den eigenen, Vergangenheit und Zukunft nachhängenden, urteilenden Gedanken abhängig zu machen, sondern ja zum gegenwärtigen Moment zu sagen und offen und neugierig im jetzigen gegenwärtigen Augenblick achtsam und akzeptierend ganz da und präsent zu sein.

Und das Licht der inwendigen Liebe durch sich hindurchstrahlen zu lassen.

Glücklich Sein beginnt, wenn ich aufhöre, mich zwanghaft optimieren und verbessern zu müssen.

Wenn ich ja zu mir sage und mich selbst anders sehe, nämlich bedingungslos geliebt, liebend und liebenswert.

Wenn ich entscheide, mein Leben zu lieben und radikal die volle Verantwortung dafür zu übernehmen.

Wenn ich meine eigenen Gedanken, Verhaltensweisen und Reaktionen aufmerksam beobachte, bin ich in der Lage, eine neue Art zu denken und zu handeln zu wählen.

Unser Leben ist das, wozu unser Denken es macht.

Wenn ich nicht in Frieden, sondern in Aufruhr oder unglücklich bin, steht immer ein Gedanke, der nichts mit dem gegenwärtigen Moment zu tun hat, zwischen mir und dem Erleben von Glück.

Dieser unglücklich machende Gedanke beschäftigt sich mit der Vergangenheit oder zukünftigen Sorgen und Plänen.

Wahres Glück aber kommt vom Sein im gegenwärtigen Moment- dort wo das Ego, unser kleines Angst-Ich, nicht überleben kann, das stets von Gedanken über Vergangenheit und Zukunft gefüttert wird.

Wenn du glücklich sein willst ist dies der Weg:

Komm schnurstracks in den gegenwärtigen Augenblick.

Bleib achtsam offen und fokussiert.

Komm ganz ins Jetzt und sag Ja!

Schiebe alle Urteile und eigene egozentrische Vorstellungen, was alles anders sein müsste, beiseite.

Nicht woanders oder später, sondern genau hier und heute – jenseits von gut oder schlecht – findet dein wirkliches Leben statt und kannst du dich entscheiden, glücklich zu sein.

Erinnere dich, deine Segnungen zu zählen und übe dich in Dankbarkeit.

Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.

Dankbarkeit und Freude sind die besten Ärzte.

Kämpfe nicht gegen die Realität an, öffne dich dem Gedanken, daß alles einen Sinn hat, auch wenn du ihn jetzt noch nicht verstehst, und daß nicht alles nach deinem Kopf gehen muss!

Erlaube allem, genau so zu sein, wie es jetzt ist, ohne Versuche, es zu reparieren, zu verändern, zu kontrollieren oder zu verstehen.

Bleib so, wie nur du sein kannst, und lass andere so sein, wie nur sie sein können.

Sei das offene Gewahrsein von Allem was ist!

Bezieh nicht alles auf dein kleines Ich.

Sei der Beobachter und erfahre staunend den Moment mit allen Empfindungen- so findest du in die Lebendigkeit und Begeisterung deiner Kindheit zurück.

Was du außen siehst, spiegelt dir lediglich dein Bild, wie du dich selbst siehst.

Wahrnehmung ist Projektion.

Wir sehen die Dinge nie, wie sie wirklich sind, stattdessen sehen wir die Dinge, wie wir selbst sind.

Deine unwahren konditionierten Kernüberzeugungen, die die Wahrnehmung deiner Welt erzeugen, mögen von Unzulänglichkeit, Mangel, von Ungenügend- und Nicht-Liebenswert-Sein und v.a. von Angst bestimmt sein.

Aber da ist viel mehr in Dir – jenseits deines begrenzenden Selbstkonzeptes.

Da ist wahre Freude, und Liebe und unverlierbarer Wert in Dir.

Achtsam gehst du durch deinen Tag und wenn Gedanken den Raum deines Geistes einnehmen, kannst du erkennen, dass sie nicht neutral, sondern stets bewertend sind, und neu wählen, diese dich selbst gefangen nehmende Urteile loszulassen.

Wenn du keinen Widerstand leistest, wird sich das, was du siehst, verändern.

Du kannst deine Freiheit wählen.

Und plötzlich all die Möglichkeiten sehen und das Neue, was erscheinen kann.

Du kannst wählen, die Menschen nicht mehr anzuklagen, sondern sie anders zu sehen.

Du kannst die völlige Verantwortung für deine Gefühle übernehmen, die du willkommen heißt und bereit bist, bejahend zu fühlen.

Du kannst neue Dinge tun und ausprobieren, neu in Interaktion zu treten, wenn du dich nicht von deinen angsterzeugenden Gedanken davon abhalten lässt.

Du kannst ein Licht an dem Ort scheinen lassen, wo du stehst.

Von diesem Moment an, willst du dein Leben nur dazu benützen, zu segnen, zu heilen und zu lieben, was ist- in dir und außerhalb von dir.

Wir sind nicht hier auf dieser Welt um eine Karriere zu machen, zu heiraten und Kinder zu kriegen, oder uns selbst kreativ auszudrücken.

Wir sind nur dazu hier, zu lernen und zu heilen, und alles Lernen und Heilen führt uns stets zu einem Ort – zu heilsamen und gesunden Beziehungen zu allen Lebewesen.

Um solche gesunde heilsame Beziehungen zu verwirklichen dürfen wir das innere Licht unseres höheren liebevoll-verbindenden Bewusstseins in uns entdecken und dann unsere Fähigkeit nähren, dasselbe Licht in allen anderen Lebewesen zu sehen.


Du hast die Macht, zu wählen, wie du dich von Moment zu Moment fühlst.

Du brauchst nicht mehr zu strampeln und zu kämpfen- um dir irgendwann später Glück zu verdienen.

Dauerhaftes Glück findest du nicht in den Dingen dieser Welt.

Glücklichsein folgt nicht der Tun-Haben-Sein-Konditionierung:

Schaffste was, haste was, biste was.

Glücklich kommt nicht vom Haben, sondern vom Sein.

Beende die Eile, die Hast und die verkrampfte Anstrengung.

Entscheide dich für das Credo eines geliebten Menschens:

Ich bin nicht, was ich tue.
Ich bin nicht, was ich habe.
Ich bin nicht, was die Leute über mich sagen.
Ich bin ein Kind der Liebe.
Ich lebe aus der tiefen inneren Erfahrung eines bedingungslos geliebten Menschen.
So wie ich bin, bin ich recht.

Ich brauche mir keine Sorgen zu machen.
Ich brauche mich nicht anzutreiben oder zu beeilen.
Ich lebe voller Vertrauen und in der Liebe verwurzelt,
und teile meine erfahrene Liebe dankbar mit der Welt.

Du brauchst nicht mehr auf die Stimme der Angst und des Zweifels in deinem Kopf zu hören.

Da ist eine ermutigende Stimme in dir, die du in deinem Herz entdecken kannst, wenn du still bist und lauschst.

Lass diese liebevolle innere Stimme deines Herzens deine weise Führung sein.

Diese Stimme zeigt dir, wer du wirklich bist.

Du bist geliebt, vollständig und bedingungslos- egal was du tust, was du hast, oder andere – oder du selbst – über dich sagen.

Geh ins Vertrauen.

Fokussiere auf diese liebevolle Annahme, auf Dankbarkeit, Geduld und Gelassenheit, Freundlichkeit, Großzügigkeit und Freude.

Du bist wunderbar.

Du bist ein Segen für Alle, die dir begegnen.

Du trittst beiseite und lässt dieses innere warme Licht durch dich hindurchstrahlen.

Liebe dich selbst und alles was dir begegnet.

Wie du andere siehst, so siehst du dich selbst.

Wie du andere behandelst, so behandelst du dich selbst.

Wie du über andere denkst, so denkst du über dich selbst.

Alles was dir begegnet ist entweder ein Ausdruck von Liebe oder ein Ruf nach Liebe.

Lass Ärger, Schuld, Konflikt und Angst los und wähle Frieden und Freude.

Lass heute den Frieden Gottes dich umhüllen, und vergiß alles außer seiner Liebe.

Wenn du dein Denken über die Welt veränderst, verändert sich die Welt.

Urteil und Liebe sind Gegenteile.

Von dem einen kommen alle Kümmernisse der Welt.

Doch von dem andern kommt der Frieden Gottes selbst.

So wie du deinen Bruder zu sehen wählst, wirst du ihn erblicken.

Er ist entsprechend deiner Wahl entweder dein Führer zum Frieden oder zum Schmerz.

Gott gebe dir die Gelassenheit,
die Menschen zu akzeptieren,
die du nicht ändern kann,

den Mut, das einzige zu ändern,
was du ändern kann,

und die Weisheit, zu erkennen,
dass dies immer nur du Selbst bist.

Wenn du glücklich sein willst, sei eine Stimme der Liebe in dieser Welt des Schreckens und der Angst.

Glücklichsein ist dein Geburtsrecht- erinnere dich daran.

Das Glück wohnt in Dir – wo sonst?

Komm zurück nach Hause, in die höherfrequent schwingende Energie der Liebe.

Dies verleiht dir Leichtigkeit und heitere Gelassenheit.

Sei ein Licht in der Dunkelheit- und lass dein Licht strahlen, dort wo du stehst.

Entscheide dich glücklich zu sein.

Dehne Liebe aus, wohin du auch immer gehst.

Lass niemand, der zu dir kommt, gehen, ohne dass er sich besser und glücklicher fühlt.

Sei der lebendige Ausdruck der Freundlichkeit Gottes:

Freundlichkeit in deinem Gesicht,

Freundlichkeit in deinen Augen,

Freundlichkeit in deinem Lächeln,

Freundlichkeit im herzlich-segnenden Gruß an Alle, denen du begegnest.

Auf den Punkt gebracht: ….

abschließend meine Anleitung zum Glücklichsein:

 

Zehn Wege um glücklich zu sein

1. Lass´ jeden Tag ein vollkommener Neubeginn sein: lebe ganz offen und staunend wie ein Kind im Jetzt; begegne allen Menschen wie zum allerersten Mal

2. Lass die Vergangenheit geh´n und deine Gedanken darüber los


3. Vergebe und vergesse – mach inneren Frieden zu deinem höchsten Ziel

 

4. Tu´ was du liebst und dein Herz zum Singen bringt

 

5. Sei gewiss, dass du nie allein bist. Die Liebe Gottes in Dir geht mit dir wohin du gehst

 

6. Lass dein Licht hell erstrahlen – Liebe und Freude sind ansteckend und heilsam

 

7. Sei hilfreich für andere, ohne dich zu verausgaben oder dich zu verkaufen

 

8. Geh´ in deinen inneren Raum der Stille, werde still und bete, wähle Frieden und verbinde dich mit der Liebe, deren Kind du bist.

 

9. Sei dir deines unmessbaren unverlierbaren Wertes bewusst- du bist wunderbar, ganz vollständig und heil.

 

10. Mach´ dir keine Sorgen um die Zukunft, tu´ nichts allein: Bitte deine innere liebevolle und weise Führung um Hilfe, vertraue dem Rat deines Herzens, und nimm den Moment so an wie er ist -du hast ein Geburtsrecht glücklich zu sein!

 

11. Bonus: Besorg dir eine Katze – von ihr kannst du lernen, das Leben zu genießen, ohne viel Lärm zu machen! 

 

Erlaube dir, glücklich zu sein – gleich jetzt, unabhängig von den äußeren Umständen,

dies wünsche ich Dir von Herzen,


Wolf Maurer

 

 

Good Morning Music:

Was ist wahres Glück-Eckhart Tolle:

Anleitung zum Glücklichsein vom Neurobiologen und Hirnforscher Prof. Gerald Hüther:

 

 

Weiterführende Hörbücher zum Thema aus der Reihe „Psychosomatik Scheidegg“ von Dr. Maurer unter www.anima-mea.org:

PSS 17, Glücksimpulse – Zufriedenheit und Wohlbefinden verbessern

 

PSS 19, Lass los, was dich unglücklich macht… und lebe!

 

PSS 18, Gelassenheit entwickeln-Lebensfreude und Zufriedenheit entdecken

 

PSS 24 Lebenskunst- das Gute leben

PSS 7, Selbstwertschätzung – Freundschaft mit sich selbst schliessen

PSS 23, Fragen, die Sinn stiften…und Ihre Welt verändern

PSS 26, Kränkung und Vergebung…nehmen Sie nicht alles so persönlich!

 

PSYCHOSOMATIK-SCHEIDEGG-Übersicht-mit-links

Kommentare

oneundsixty + = fiveundsixty

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.