Bewusstseinstexte Dr. W.-J. Maurer

Das Entscheidende in unserem Leben

von Dr. Wolf-Jürgen Maurer

 

Rein biologisch-reduktionistisch gesehen sind wir „Überlebensmaschinen, Roboter, die blind darauf programmiert sind, egoistische Moleküle, die als Gene bezeichnet werden, zu bewahren und zu vermehren“ (R. Dawkins):
„Egoistische Gene als eigentliche Subjekte der Evolution bauen sich
Körper als Maschinen, lediglich um ihre eigene egoistische Vermehrung sicherzustellen,
deshalb müssen wir auch im engsten Familienkreis Betrug und Eigennutz erwarten“ (R. Dawkins in „Das egoistische Gen“).

Was für ein verheerendes Menschenbild.

Menschen sind mehr als physische Körper mit systemischer Intelligenz, mehr als biologische Maschinen, die wir wissenschaftlich untersuchen und reparieren können.

Menschen sind biologische, soziopsychologische und spirituell-geistige Wesen.

Die wahre von jeglicher Konditionierung unabhängige Natur des Menschen ist geistiges Bewusstsein („wahres, höheres Selbst, geistige Person, Seele“).

Menschen haben körperliche und psychische Bedürfnisse (nach Schutz, Sicherheit, Zugehörigkeit und Akzeptanz), die für eine gesunde Entwicklung erfüllt werden müssen. Wenn diese Bedürfnisse nicht – oder nur beschränkt – von unseren frühen Bezugspersonen erfüllt werden, geht der Kontakt zu unserem wahren schöpferischen sinnbezogenem-und sinnverwirklichendem Wesen verloren.
Der Verlust des Bewusstseins unseres wahren Wesens verursacht Leiden. So entsteht also Leiden in erster Linie durch den Verlust des Bewusstseins um den eigenen Sinn und die eigene Lebensaufgabe und das ureigene schöpferische Potential.
Wenn wir das Bewusstsein unserer Verbindung zu unserem wahren Wesen verloren haben, kommen wir uns ohnmächtig, ängstlich und verlassen vor.
Unerfüllte physische und psychische Bedürfnisse drängen sich dann in den Vordergrund des Bewusstseins und bestimmen unsere Lebenserfahrung.
Als Folge dieser wahrgenommenen Ohnmacht und Verletzlichkeit neigen wir dazu, unser eigenes Schicksal in die Hände von Autoritätspersonen zu legen, denen wir uns unter Entwicklung eines falschen Selbst fremdbestimmt anpassen, und die Erfüllung unsrer Bedürfnisse von anderen zu erwarten. So geben wir ihnen Macht über uns – über unser Selbst. Wir leben nicht wirklich, sondern wir kämpfen angstvermeidend ums Überleben und projizieren unsere Verletzungen und Ängste der Vergangenheit blind auf unsere Zukunft und verlieren somit Achtsamkeit und Gegenwärtigkeit.
Wüssten wir um unser wahres Wesen, würden wir viele Kränkungen und Verletzungen nicht so todernst nehmen.
Durch diese Unbewusstheit treten aber der Sinn beziehungsweise die Aufgabe des Lebens für den betreffenden Menschen in den Hintergrund und das Bewusstsein richtet sich auf die Erfüllung körperlicher und psychischer Bedürfnisse.
Die Verbindung und den harmonischen unblockierten Lebensenergiefluss zwischen Körper, Psyche und Geist wiederherzustellen für ein bewusstes Leben in Gegenwärtigkeit ist die Grundlage ganzheitlichen Heilens.
Der Mensch hat prinzipiell und unverlierbar die Willens-Freiheit, zu allen seinen biologischen-psycho-sozialen und Umweltbedingungen Stellung zu beziehen.
Der Mensch ist nicht frei von Bedingungen, aber er ist dank der Trotzmacht seines Geistes stets frei dazu, seine Reaktion, seine Antwort auf die Bedingungen persönlich ver-antwortend zu wählen und damit sein Leben sinnvoll zu gestalten.
Das macht die menschliche unverlierbare Würde und persönliche Verantwortung aus.
Das Entscheidende in unserem Leben sind nicht die Ereignisse, sondern das, was wir daraus machen.
Sag nicht: “Ich will Erfolg haben, es zu etwas bringen und bequem leben“, sondern sag dir.:„Ich will im Leben zu meiner Seele Sorge tragen.“
Es gibt ein kleines Sätzchen, das ein Licht im Dasein ist.
Es heisst:Für etwas da sein.
Für jeden Menschen bedeutet es etwas anderes.
Jeder muss suchen, was es für ihn besagt.
Aber wer diese drei Worte kennt, findet den Weg.

Das einzig Wichtige im Leben sind (nach A.Schweitzer) die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.

Ich wünsche Ihnen, dass sie sich an Ihr wahres schöpferisches liebevolles unzerstörbares Wesen erinnern und frei werden für die Verwirklichung Ihres Geschenkes an diese Welt,

Dr. Wolf Maurer

 

Dazu passende/weiterführende PSYCHOSOMATIK SCHEIDEGG Folgen:

27, 14, 18, 23, 25, 13, 21, 20, 26

zurück zur Übersicht

Kommentare

− two = six

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.